Verweilen

Die Region Hall in Tirol

Ankommen, aussteigen und durchatmen: Die Vielfalt des Tiroler Bergsommers erleben

Die Region Hall-Wattens liegt im Herzen der Tiroler Bergwelt und lockt mit erholsamer Umgebung in ausgedehnter Natur. Im Sommer eignet sich die Ferienregion ideal zum Wandern und Mountainbiken – vor allem aber zum Kraft tanken und Entschleunigen. Ein Hauch Kultur weht durch die historischen Gassen von Hall in Tirol und die berühmten Swarovski Kristallwelten. 

Wandern in imposanten Naturräumen

Wandern in imposanten Naturräumen

Der Naturpark Karwendel, der größte seiner Art in Tirol, bietet mit seinen wildromantischen Bergtälern und bekannten Gipfeln ein ideales Terrain für bergbegeisterte Naturliebhaber. Daneben durchqueren viele Weitwanderrouten die Region, zum Beispiel die Strecke von München nach Venedig, der Karwendel-Höhenweg sowie Etappen des bekannten Adlerwegs.

Der Zirbenweg als sieben Kilometer langer Höhenweg führt durch einen der größten Zirbenbestände Europas. Auf 2.000 Metern Seehöhe bewundern Wanderer auch gleich einen Urahnen: Bereits 750 Jahre alt ist der älteste Zirbenbaum Tirols, der inmitten unberührter Alpennatur steht und seit 1926 als Naturdenkmal ausgezeichnet ist. Einzigartig ist auch der Ausblick auf die umliegende Bergwelt, den man während der gesamten Wanderung hat. Zum Start- und Zielpunkt der Wanderung gelangt man bequem per Gondelbahn.

Wandern in imposanten Naturräumen

Auf der anderen Talseite startet der Themenweg „Historischer Solewanderweg“ beim Halltal-Eingang, dem Tiroler Tor zum Naturpark Karwendel. Auf den Spuren der historischen Bergknappen wandert man durch eine wildromantische Landschaft bis zu den „Herrenhäusern“. Besonders sportlichen Wanderern bietet sich eine Verlängerung der Tour zum 2.726 Meter hohen Bettelwurf an, der wegen seines außergewöhnlichen Charakters zu einem der schönsten Berggipfel erkoren wurde. Der Bettelwurf ist auch einer der zwei Plätze, die es 2021 auf die erlesene Liste der „Kraftorte“ geschafft haben.

Weite atmen: Besondere Kraftorte am Berg und im Tal

Weite atmen: Besondere Kraftorte am Berg und im Tal

Spirituelle Stätten, Kulturdenkmäler und besondere Naturschauplätze: An den Kraftorten am Berg und im Tal halten die Besucher inne, verweilen und tanken neue Lebensenergie. Gleichzeitig regen die besonderen Orte die menschliche Inspiration an und erzählen Geschichten von Vergangenem und Neuem, von Vergänglichem und ewig Währendem.

Fast alle Kraftorte lassen sich einfach zu Fuß erreichen. Einige der Orte sind versteckt und unvermutet, wie etwa die Rätersiedlung „Himmelreich“ in Wattens oder der Mölssee, ein mystischer Gebirgssee; andere dagegen weithin sichtbar, so die Kaisersäule in Thaur oder die Marienbasilika in Absam. Eines aber haben sie alle gemeinsam: Sie schaffen einen spürbaren Kontrast zum Alltag und bieten eine ideale Möglichkeit, sich zu besinnen, durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen.

Altstadtflair am Fuße des Karwendelgebirges

Altstadtflair am Fuße des Karwendelgebirges

Die Stadt Hall in Tirol umfasst die größte Altstadt Westösterreichs und lädt mit ihrem mittelalterlichen Flair zum Flanieren ein. Das einzigartige denkmalgeschützte Ensemble von gut 300 Häusern zeugt vom Reichtum der Stadt ab dem 12. Jahrhundert. Bei geführten Touren und Stadtrundgängen lässt sich das besondere Flair der alten Mauern und Gassen besonders gut entdecken; stets im Blick hat man dabei die imposante Bergwelt des Karwendels.

Direkt bei der Burg Hasegg mit dem berühmten Wahrzeichen der Stadt, dem weithin sichtbaren Münzerturm, findet man eine neue Attraktion: Das große, begehbare Wasserrad, mit dessen Hilfe die einzigartige erste Walzen-Münzprägemaschine schon im Mittelalter betrieben wurde, ist in liebevoller Handarbeit rekonstruiert und am Originalstandort installiert worden. Auch das Museum Münze Hall ist in der Burg beheimatet.

Region Hall-Wattens goes green: Nachhaltige Mobilität in den Alpen

Region Hall-Wattens goes green: Nachhaltige Mobilität in den Alpen

Wer in einem solch kostbaren Naturraum wie den Tiroler Bergen leben darf, muss ganz besonders auf ihn achten. In der Region Hall-Wattens können Urlauber daher schon seit geraumer Zeit mit der Gästekarte „Schatzkarte“ alle öffentlichen Busse innerhalb der Region sowie bis nach Innsbruck kostenlos nutzen. Viele Busse fahren auch direkt die Start- bzw. Zielpunkte der schönsten Wanderungen in der Region an.

Auch die An- und Abreise nach Tirol ist dank der ausgezeichneten Bahnverbindungen einfach und bequem. Wer mit dem Auto anreist, für den stehen vor dem Tourismusbüro in Hall und an vielen weiteren Punkten in der Region kostenlose E-Tankstellen bereit.

Themenwanderwege für Familien

Themenwanderwege für Familien

Auf ausgewählten Themenwanderwegen etwa wird der Weg zum Ziel. Der Piepmatzweg am Wattenberg entführt spielerisch in das Reich der Riesen und der Piepmatze, am Gnadenwalder Baumpfad geht es auf eine Entdeckungsreise für alle Sinne und bei zahlreichen leichten Bergwanderungen ist für die ganze Familie etwas dabei.

Großartige Unterkünfte in unserer Region

Mit allen Sinnen erleben.

Für aktive Genießer

Stressfrei beim Wandern in der Tiroler Natur den Alltag vergessen? Dank rund 24.000 Kilometern an markierten und bestens gewarteten Wanderwegen lässt sich nicht nur die gute Luft und das atemberaubende Panorama genießen, sondern auch sorgenfrei neue Kraft tanken. Die regionalen Köstlichkeiten lassen sich in gastlichen Wirtshäusern und Almen ebenso genießen, wie in haubengekrönter Spitzengastronomie. So sollten nicht nur die körperlichen Energiereserven ausreichend gefüllt sein – auch die Seele findet Freude in Tirol. Wellnessangebote, Yogamöglichkeiten, Waldbaden und Treatments laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Zudem begeistert die kulturelle Vielfalt, vielseitige Brauchtümer sowie eine lebendige Kunst- und Architekturszene, die hier auf traditionsreiche Geschichte und malerische Altstädte treffen.

Zeit für Qualitytime.

Für die ganze Familie

Beim Familienurlaub in Tirol erleben Kinder und Eltern gemeinsam Abenteuer in der Natur, entdecken spannende Sport- und Freizeitangebote, können eine Vielzahl an Ausflügen unternehmen und eine spannende, wundervolle Zeit verbringen. Gemeinsam zur Ruhe kommen und neue Kraft für den anstrengenden Alltag schöpfen – ein Paradies für Familien, inmitten beeindruckender Bergkulisse. Ein großes Angebot an kinderfreundlichen Unterkünfte, Bauernhöfen und speziell auf Familienbedürfnisse ausgerichtete Hotels sowie phantasievoll angelegte Spielanlagen und Erlebnisparks gehören vor allem im Sommer zu den großen Highlights. Im Winter sind es die Top-Skilehrer, die die Kleinsten pistenfit machen, kindertaugliche Hänge, die sich nach Könnergrad unermesslich steigern lassen sowie Rodelmöglichkeiten und Schwimmbäder, die bei keiner erdenklichen Wetterlage Langeweile aufkommen lassen. Spannung, Spaß und Erholung sind für Groß wie Klein in Tirol Programm.

Auspowern und Kraft tanken.

Für motivierte Sportler

Tirol begeistert Sportler zu jeder Jahreszeit mit reichhaltigen Möglichkeiten, dem Bewegungsdrang nachzugeben und in der eindrucksvollen Bergwelt aktiv seiner Leidenschaft nachzugehen. Wandern, Klettern, Biken, Rennradfahren und diverse Wassersportarten sind nur einige Beispiele, die den Tiroler Sportsommer so attraktiv machen. Und das lässt sich auch belegen: Um die 5.000 Alpinkletterrouten, 3.000 Sportkletterrouten und 1.500 Boulderfelsen machen Tirol zum Parardies für Hardrock-Fans. Im neu errichteten Kletterzentrum Innsbruck sind gerade gigantische 5.500 m² Kletterfläche entstanden. Die Wintermonate dem in Tirol nichts nach – Skifahren, Snowboarden, Langlaufen sowie Rodeln sind absolute Highlights der verschneiten Tiroler Naturwelt. Zu einem absoluten Wintersportparadies zählt der Hintertuxer Gletscher. Mit seinen 18 Liftanlagen und Traumpisten begeistert das Gebiet im Zillertal Skifahrer, Freestyler und Snowboarder gleichermaßen.

Individuelle Action finden.

Für suchende Abenteurer

Wer seinen Urlaub aufregend und actionreich gestalten möchte, findet in Tirol Sommer wie Winter sein Eldorado. Die teils hochalpine Berglandschaft und naturgewaltige Täler bieten Abenteuer an nahezu allen Ecken. Aufregende Biketrails, Downhill- und Rennradstrecken, Raftings, Canyoning und anspruchsvolle Klettermöglichkeiten sind zur warmen Jahreszeit beliebte Anlaufpunkte für erlebnisorientierte Gäste. Im Winter sorgen Freerideparadiese, Funparks und weitreichende Wintersportareas für ein actiongeladenes Tagesprogramm. Die Kulturszene, insbesondere rund um Insbruck, sowie unzählige Bars, Clubs und Restaurants in der gesamten Region, lassen Tiroler Erlebnisse auch in den Abendstunden weitergehen. Die generelle Offenheit und Gastfreundschaft der Tiroler ist zusätzlicher Garant für eine wunderbare Zeit in der Region, die noch niemand verlassen hat, ohne nachhaltige Eindrücke oder neue Freunde zu sammeln.

Touren bei Hall in Tirol