Kitzbüheler Alpen – Ferienregion Hohe Salve

Verweilen

Filter

Filter 1

Kategorie

Nichts ausgewählt

Verpflegung

Nichts ausgewählt

Sport / Freizeit

Nichts ausgewählt
holodri.com Entdecke Österreich Kitzbüheler Alpen – Ferienregion Hohe Salve

Sommer in der Ferienregion Kitzbüheler Alpen – Ferienregion
Hohe Salve

Die Ferienregion Hohe Salve verbindet Stadt und Land. Wörgl mit 14.000 Einwohnern, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés gilt als Tor der Kitzbüheler Alpen. Die Orte Hopfgarten, Itter, Kelchsau, Angath, Angerberg, Mariastein und Kichbichl haben ihren je eigenen Charme – mit dörflichen Strukturen und viel Romantik in intakter Natur, schönen Wirtshäusern und Kirchen.

Hohe Salve - Tirols schönster Aussichtsberg

Hohe Salve - Tirols schönster Aussichtsberg

Der 360°-Panoramablick vom Gipfel der Hohen Salve auf 1.829 m ist wahrhaft atemberaubend. Man kann den Gipfel ganz bequem mit der Salvenbahn von Hopfgarten aus erreichen. Oben erwarten Sie viele, gut beschilderte Panoramawege in der Bergwelt Kitzbüheler Alpen. Das Glanzstück schlechthin dort oben ist das Salvenkirchlein, auch „Johanneskapelle“ genannt; die höchstgelegene Wallfahrtskirche Österreichs. Auch auf die Kinder wartet hier auf dem Spielplatz „Salvi’s Kraxxl Platzl“ das ultimative Abenteuer! Die drehbare Panoramaterrasse und eine Wanderung auf dem Sonnenweg runden einen perfekten Tag am Rigi Tirols ab.

Hohe Salve - Tirols schönster Aussichtsberg 2

Unser Tipp! Eine Sonnenaufgangswanderung samt Bergfrühstück auf einer der zahlreichen, urigen Hütten oder Sie fahren früh morgens mit der ersten Gondel direkt an den „gedeckten Frühstückstisch“.

Aber ganz egal ob Bergfrühstück oder Almjause in einer traditionellen Berghütte, Abendessen in einem Tiroler Wirtshaus oder exklusive Haubenküche: Essen in den Bergen ist eine kulinarische Erlebnisreise mit atemberaubendem Ambiente.

Kleine Salve – Der große Moment der kleinen Schwester 1

Kleine Salve – Der große Moment der kleinen Schwester

Groß und Klein genießen in dieser Höhe einen herrlichen Aussichtspunkt, der es in die Top Ten der beliebtesten Selfie-Points schaffen sollte. Und selbstverständlich gibt es noch mehr Sommervergnügen! Der neue Speichersee an der Kleinen Salve speist im Winter zwar die energieeffiziente Beschneiungsanlage, schenkt jedoch beruhigendes Bergseefeeling und lädt zum Verweilen am Seeufer ein. Auch an der Mittelstation, frühere Endstation, präsentiert sich zudem die KRAFTalm in neuem Gewand. Was geblieben ist: Die gute Küche und die ausgesuchte Gastfreundschaft!

Kleine Salve – Der große Moment der kleinen Schwester 2

Die Möglichkeiten der Kleinen Salve sind größer, als es der Name vermuten lässt. Der schönste Aussichtsberg Tirol, die Hohe Salve, lässt sich in ca. 1 ¼ Stunde leicht erreichen. Zudem gilt die Kleine Salve als bequeme Einstiegsmöglichkeit zum Höhenrundweg um die Hohe Salve, der etwa zwei Stunden dauert. Erholung, Entspannung und viele Sonnenstunden unter freiem Himmel: Die Kleine Salve ist für Familien und Genusswanderer ein erlebnisreiches Ausflugsziel!
Tipp: Der Regiobus fährt im Sommer auch die Salvistabahn an!

Radfahrer aufgepasst

Radfahrer aufgepasst

Auf 800 km bestens beschilderten Strecken sitzt man in den Kitzbüheler Alpen immer fest im Sattel. Dafür und für die tolle Infrastruktur wurden die Kitzbüheler Alpen als erste Region in Österreich mit dem „approved bike area"-Gütesiegel von mountainbike holidays ausgezeichnet – entdecken Sie die Ferienregion Hohe Salve mit Ihren schönsten Strecken.
Seit 2013 darf sich die Ferienregion Hohe Salve auch als erste E-Rennrad-Region der Welt präsentieren.

Die Kitzbüheler Alpen Card

Die Kitzbüheler Alpen Card

Erwähnenswert ist die ausgezeichnete Mobilität in den Kitzbüheler Alpen. Mit Bus und Bahn durch die Kitzbüheler Alpen – ganz nach dem Motto „Gästekarte = Fahrkarte“. Sie können täglich die Nahverkehrszüge der ÖBB (ausgenommen IC, EC und RailJet) zwischen den Bahnhöfen Kirchbichl, Wörgl, Kitzbühel und Hochfilzen uneingeschränkt nützen, und zwar kostenlos und ohne Einschränkung. Auch als Busticket für alle öffentlichen Buslinien von Kundl, Wörgl, Kirchbichl bis Kitzbühel ist die Kitzbüheler Alpen Card gültig.

Mit allen Sinnen erleben.

Für aktive Genießer

Stressfrei beim Wandern in der Tiroler Natur den Alltag vergessen? Dank rund 24.000 Kilometern an markierten und bestens gewarteten Wanderwegen lässt sich nicht nur die gute Luft und das atemberaubende Panorama genießen, sondern auch sorgenfrei neue Kraft tanken. Die regionalen Köstlichkeiten lassen sich in gastlichen Wirtshäusern und Almen ebenso genießen, wie in haubengekrönter Spitzengastronomie. So sollten nicht nur die körperlichen Energiereserven ausreichend gefüllt sein – auch die Seele findet Freude in Tirol. Wellnessangebote, Yogamöglichkeiten, Waldbaden und Treatments laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Zudem begeistert die kulturelle Vielfalt, vielseitige Brauchtümer sowie eine lebendige Kunst- und Architekturszene, die hier auf traditionsreiche Geschichte und malerische Altstädte treffen.

Zeit für Qualitytime.

Für die ganze Familie

Beim Familienurlaub in Tirol erleben Kinder und Eltern gemeinsam Abenteuer in der Natur, entdecken spannende Sport- und Freizeitangebote, können eine Vielzahl an Ausflügen unternehmen und eine spannende, wundervolle Zeit verbringen. Gemeinsam zur Ruhe kommen und neue Kraft für den anstrengenden Alltag schöpfen – ein Paradies für Familien, inmitten beeindruckender Bergkulisse. Ein großes Angebot an kinderfreundlichen Unterkünfte, Bauernhöfen und speziell auf Familienbedürfnisse ausgerichtete Hotels sowie phantasievoll angelegte Spielanlagen und Erlebnisparks gehören vor allem im Sommer zu den großen Highlights. Im Winter sind es die Top-Skilehrer, die die Kleinsten pistenfit machen, kindertaugliche Hänge, die sich nach Könnergrad unermesslich steigern lassen sowie Rodelmöglichkeiten und Schwimmbäder, die bei keiner erdenklichen Wetterlage Langeweile aufkommen lassen. Spannung, Spaß und Erholung sind für Groß wie Klein in Tirol Programm.

Auspowern und Kraft tanken.

Für motivierte Sportler

Tirol begeistert Sportler zu jeder Jahreszeit mit reichhaltigen Möglichkeiten, dem Bewegungsdrang nachzugeben und in der eindrucksvollen Bergwelt aktiv seiner Leidenschaft nachzugehen. Wandern, Klettern, Biken, Rennradfahren und diverse Wassersportarten sind nur einige Beispiele, die den Tiroler Sportsommer so attraktiv machen. Und das lässt sich auch belegen: Um die 5.000 Alpinkletterrouten, 3.000 Sportkletterrouten und 1.500 Boulderfelsen machen Tirol zum Parardies für Hardrock-Fans. Im neu errichteten Kletterzentrum Innsbruck sind gerade gigantische 5.500 m² Kletterfläche entstanden. Die Wintermonate dem in Tirol nichts nach – Skifahren, Snowboarden, Langlaufen sowie Rodeln sind absolute Highlights der verschneiten Tiroler Naturwelt. Zu einem absoluten Wintersportparadies zählt der Hintertuxer Gletscher. Mit seinen 18 Liftanlagen und Traumpisten begeistert das Gebiet im Zillertal Skifahrer, Freestyler und Snowboarder gleichermaßen.

Individuelle Action finden.

Für suchende Abenteurer

Wer seinen Urlaub aufregend und actionreich gestalten möchte, findet in Tirol Sommer wie Winter sein Eldorado. Die teils hochalpine Berglandschaft und naturgewaltige Täler bieten Abenteuer an nahezu allen Ecken. Aufregende Biketrails, Downhill- und Rennradstrecken, Raftings, Canyoning und anspruchsvolle Klettermöglichkeiten sind zur warmen Jahreszeit beliebte Anlaufpunkte für erlebnisorientierte Gäste. Im Winter sorgen Freerideparadiese, Funparks und weitreichende Wintersportareas für ein actiongeladenes Tagesprogramm. Die Kulturszene, insbesondere rund um Insbruck, sowie unzählige Bars, Clubs und Restaurants in der gesamten Region, lassen Tiroler Erlebnisse auch in den Abendstunden weitergehen. Die generelle Offenheit und Gastfreundschaft der Tiroler ist zusätzlicher Garant für eine wunderbare Zeit in der Region, die noch niemand verlassen hat, ohne nachhaltige Eindrücke oder neue Freunde zu sammeln.

Touren an und um die Hohe Salve